Das Jahr 2018                  

Hallo zusammen,

 

traurig - aber wahr: Unsere Außensaison neigt sich leider dem Ende zu. Es wird immer eher dunkel und die trockene warme Phase wird auch bald vorbei sein...

 

Achtung! Nicht vergessen.  23.09. Abschlusstour

 

Wir wollen jedoch kein Trübsal blasen und die letzten wenigen Wochen außen effektiv nutzen! Umso wichtiger ist es, dass wir uns für Helmut`s Training in den entsprechenden Whats App-Gruppen am Trainingstag bis 15:00 Uhr anmelden. Wer nicht in seiner passenden Gruppe aufgeführt sein sollte, meldet sich unter Helmut`s Handynummer 01799761577.

Ich möchte auch an die Anfänger appellieren, dass Ihr zahlreich zum Training erscheint. Nur durch regelmäßiges Training kann Helmut Euch so weit aufbauen, dass auch Ihr in der nächsten Außensaison mitskatet. Ich hoffe ebenfalls, dass Ihr Familien jetzt wieder ins Training einsteigen werdet. Habt Spaß miteinander und baut nebenher Kondition auf!

 

... Denn nach der Außensaison ist vor der Außensaison...

 

Bleiben wir also dran!

 

Sportwartin

Gülser-Mosel-Skater e.V.
KOBLENZER SKATENIGHT 2018
Presseinformation
 
Koblenz, 06.09.2018
Fünf von fünf Koblenzer Schängel Skatenights
Was für ein Super-Sommer für Skater und Rollschuhfahrer! Die Güler Mosel-Skater haben mit einer stimmungsvollen Abschlusstour nach Oberlahnstein die Saison beendet. Das Globus-Warenhaus versorgte dort die Teilnehmer mit Getränken und Bananen. „Das hatten wir seit Jahren nicht, dass wir alle fünf geplanten Skatenights durchführen konnten“,freut sich der Vereinsvorsitzende Helmut Pesch, „meistens fiel mindestens eine Veranstaltung ins Wasser.“ Zwischen 400 und 600 Skater waren bei jeder Tour dabei. Highlight der Saison war die 36 Kilometer lange Moseltaltour bis nach Kobern-Gondorf – ein Wunsch vieler Skater. Streckenvorschläge für 2019 können an post@koblenzer-skatenight.de gemailt werden.

Mosel-Skater können nicht nur gut Skaten, sondern sind auch ganz schön schnell beim Koblenz-Marathon heute unterwegs.

Rolf Geifes läuft den Marathon

Hier bei Kilometer 22 fit, als wenn er gerade erst gestartet wäre

 

Sabine Mehrfeld beim Halb-Marathon

Wie beim Skaten, immer lachend unterwegs.

Fotos: Helmut Pesch

Gruppe "Zusammen Aktiv"

 

Tour am 22.8.2018

Als wir an dem heutigen Tag, bei schönem Wetter (34 Grad) gestartet sind, wusste Helmut noch nicht so ganz wo wir lang skaten.

 

Deswegen konnten wir den Weg aktiv mit bestimmen.

 
     Dennoch ging es in Richtung Neuhäusel
     nach Simmern Westerwald
 
     Es gab dort steile Stücke an Straßen, aber wir wurden
     entlohnt mit schönen Wäldern und Feldern und vor allem
     mit langen Abhängen wo wir nur Rollen konnten. Durch
     das schöne Wetter, wie dem Sonnenuntergang auf dem
     Rückweg ;)
 
     Wir haben das Fahren
     sehr genossen in unserer kleinen Gruppe von 4
     Leuten. Und dabei kamen wir
     kaum ins Schwitzen.
 
     Text:  Alexander  Betzing

Fitnessgruppe 2

 

Training Freitag, 24.08.18

Unser Training begann auf der Karthause, wo wir unsere PKWs abstellten.

 

Dann rollten wir kreuz und quer, aber nicht planlos, durch die Häuserblocks. Einige Passanten darunter eine 80zig jährige Frau wurden auf uns aufmerksam. Sie sprach mit uns und meinte: " Eure Gruppe ist aber heute sehr klein." Früher habe ich schon mal 20 Skater gezählt. Als wir ihr dann erzählten dass morgen Rhine-on-Skates stattfindet und einige von uns sich schonen, hatte sie Verständnis dafür. Über die Vereins-Visitenkarte die ihr Viktoria überreichte, war sie total begeistert und sagte: " Die zeige ich am Montag meinen 18 Freudinnen aus der Gymnastikgruppe und erzähle denen, wie ihr heute über die Karthause gefegt seid.

 

Nach der kurzen Unterbrechung rollten wir weiter.

 

Meine Trainingsteilnehmer hatte ich, durch das kreuz und quer Fahren, total verwirrt. Jetzt bekamen sie die Aufgabe, innerhalb von 5 Minuten zum Auto zu finden.

 

Viktoria begann mit der Suche und wir rollten ihr hinterher. Es verging eine Minute nach der anderen. Aber unsere PKWs sahen wir nicht. Auch Sabine konnte nicht überzeugen. Dann kam Lilia an die Reihe. Sie dachte kurz nach und dann startete die Rakete. Innerhalb von 2 Minuten standen wir an unseren Autos. Später erzählte sie mir: "Hier fahre ich mit meiner Mutter immer her, wenn wir zum Training kommen. Deshalb war das kein Problem für mich."

 

Fazit: Es war mal ein anderes Training als sonst und wir haben viel gelacht.

 

Helmut

Liebe Skaterin, lieber Skater,

 

Finale, oho! Die letzte Skatenight des Jahres steht an – am kommenden Donnerstag, 30. August. Und wir bieten einen Knaller – die neue Rhein-Lahn-Tour über die Pfaffendorfer Brücke (Rhein) und Rudi-Geil-Brücke (Lahn) nach Oberlahnstein.

 

Start und Ziel ist das Gelände unseres Sponsors Energieversorgung Mittelrhein, kurz: evm, im Moselbogen (siehe www.koblenzer-skatenight.de > Location evm). Um 19 Uhr beginnt das Vorprogramm mit Warm-up-Musik, Gewinnspiel, Schutzausrüstungs-Verleih. Pünktlich um 20 Uhr rollen wir los.

 

Der Pausenstopp wird vom Globus-Warenhaus in Oberlahnstein ausgerichtet. Es gibt Getränke und Bananen. Über die Unterstützung freuen wir uns sehr! Generell haben wir tolle Sponsoren: evm-Gruppe Sparkasse Koblenz, Autohaus Scherhag, Lotto-Stiftung, Fruchthof Sattler. Ihnen allen ein DANKESCHÖN, ebenso Polizei und Deutsches Rotes Kreuz.

 

Ganz besonders danken wir am Ende dieses Super-Großer-Durst-Sommers dem Rhenser Mineralbrunnen, der die Zielverpflegung stellte – auch bei der Finaltour – und auf der Moseltaltour zudem die Pausengetränke. Das war klasse!

 

Die 19 Kilometer lange Finaltour ist flach und für Jung und Alt geeignet – der evm-Besenbus fährt mit. Die Strecke ist komplett beleuchtet. Dennoch würden wir uns freuen, wenn Ihr Euch mit Blinkys, Leuchtbänder und Stirnlampen „schmückt“. Der Skaterbandwurm wird zum Skaterglühwürmchen – ein Hingucker für Anwohner und Autofahrer.

 

Bitte empfehlt uns weiter! Leitet diese Mail an Freunde, Angehörige und Kollegen weiter. Postet das angefügte Tourposter an „Schwarzen Brettern“ – an echten oder virtuellen im Web. Vielen Dank!

 

 

Übrigens: Die Tour rollt im Rahmenprogramm des zweiten Koblenzer Sparkassen Marathons am kommenden Sonntag. Rund 2500 Läufer und Walker gehen auf der neue Runde durch die Stadt. Die Gülser-Mosel-Skater sind einer von 15 Helfervereinen, die auf der Messe, im Start-/Ziel-Bereich im Stadion Oberwerth und an der Strecke für einen reibungslosen Ablauf sorgen. Nachmeldungen in den sechs Disziplinen sind noch bis Mittwoch, 29. August, auf www.koblenz-marathon.de möglich.

 

Letzte Skatenight des Jahres rollt nach Marco Lahnstein

 

KOBLENZ. Zum Saisonende bieten die Gülser-Mosel-Skater noch maleinen echten Knaller:

 

Die Tour am kommenden Donnerstag, 30. August, führt die Skater und Rollschuhfahrer über die Pfaffendorfer Brücke und Rudi-Geil-Brücke nach Oberlahnstein. Das Globus-Warenhaus richtet dort den Pausenstopp aus. Die Tour ist neu und ideal zum Saisonabschluss.

 

Der Vorsitzende Helmut Pesch erklärt: „Zum einen ist die flache Strecke komplett beleuchtet, zum anderen spendiert Globus Getränke und Obst, sodass wir das Finale richtig feiern können“. Auch der Rhenser Mineralbrunnen, der wie immer die Zielverpflegung übernimmt, fährt noch mal seine ganze Produktvielfalt auf. „Wir sind unserem Sponsor für die tatkräftige Unterstützung in diesem Jahr sehr dankbar – denn wir hatten in diesem Super-Sommer bei jeder Skatenight hohe Temperaturen und damit viel Durst“. Auch der Sparkassen Koblenz, Lotto Rheinland-Pfalz, dem Fruchthof Sattler und der evm-Gruppe spricht er im Namen der Teilnehmer seinen besonderen Dank aus.

 

„Wir bekommen oft zu hören: `Schön, dass ihr die Skatenight organisiert und vor allem kostenfrei ́“, so Pesch. Ich betone dann immer: Das geht nur, weil wirso tolle Unterstützer haben, Polizei und Deutsches Rotes Kreuz schließe ich da ein.“

 

Wie immer startet um 19 Uhr das Vorprogramm auf dem evm-Gelände im Moselbogen mit Warm-up-Musik und Saefty-First-Gewinnspiel. Pünktlich um 20 Uhr setzt sich der Skater-Bandwurm inklusive evm-Besenbus in Bewegung. Gegen 21:45 Uhr kehren die Freizeitsportler in den Moselbogen zurück. Für alle Teilnehmer besteht Helm- und Protektorenpflicht. Die Gülser-Mosel-Skater bieten einen kostenfreien Leihservice gegen Pfand an.


Gerne dürfen sich die Teilnehmer mit Licht (Blinkys, Leuchtbänder, Stirnlampen) schmücken. „Wir machen aus dem Skater-Bandwurm ein Skater-Glühwürmchen“, lacht Pesch. Er hofft wir bei der letzten Tour auf eine rege Teilnahme. Finale, oho!

Die Teilnahme ist frei und auf eigene Gefahr; Detailinfos unter www.koblenzer-skatenight.de

Fortgeschrittene Montag (Außensaison)

 

 

 

Gülser-Mosel-Skater-Vereinsfeier 2018

 

Weihnachtsfeier im Dezember???

 

Kann und macht jeder-nicht die Moselskater!

 

Um dem vorweihnachtlichen Stress zu entgehen, haben sich die Moselskater entschieden, ihre „Weihnachtsfeier“ im Januar durchzuführen.

 

So trafen sich am 15.Januar 37 Gülser-Mosel-Skater in der Pizzeria „Mille Miglia“ zu einem gemütlichen Beisammensein.

 

Die Tombola war Höhepunkt des Abends.

Sie wurde von zwei Vorstandsmitgliedern organisiert. Vielen Dank Andrea und Andreas!

 

Nach einem gemeinsamen italienischen Abendessen stieg die Spannung.

Die Lostrommel wurde gerührt.

 

Glücksfee Julian und Jennifer zogen nach und nach die Lose und verteilten die Preise an jedes Vereinsmitglied.

 

Das Wunderbare war, dass es keine Nieten gab.

Alle konnten sich über einen Preis freuen.

 

Den Hauptgewinn räumten Jürgen (ein großer Rucksack und einen Gutschein vom Rollenshop), Christine und Julian (mit je einer Puls-Uhr) ab.

 

Im Anschluss wurde noch bei dem ein oder anderen Gläschen ausgiebig geplaudert.

 

Ein schöner Abend!

 

Danke an alle Vereinsmitglieder, die teilgenommen und organisiert haben.

 

   Sport-Ehrennadel der Stadt Koblenz
 
       an Helmut Pesch verliehen
Die Sport-Ehrennadel wird Menschen in Koblenz verliehen,
die sich in ihrem sportlichen Ehrenamt besonders verdient gemacht haben.
 
Dazu zählt auch Helmut Pesch von den Gülser-Mosel-Skater e.V.
Am 27.02.2018 überreichte ihm bei einer kleinen Feier im historischen Rathaussaal der Stadt Koblenz,
Oberbürgermeister Prof. Dr. Joachim Hofmann-Göttig die Sport-Ehrennadel.
Helmut Pesch ist Gründungsmitglied des Vereins Gülser-Mosel-Skater e.V. und mittlerweile über 15 Jahre als 1. Vorsitzender im Amt.
Auch ist er Organisator der Koblenzer-Skatenights. Und seit dem Jahre 2000, leitet er die Schulsport AG Inlineskaten der Grundschule Koblenz-Güls.
Dort hat er vielen Grundschülern in 18 Jahren,
schon das sichere Bremsen und das sichere Fallen vermittelt.
Sicherheitstraining wird hier sehr GROSS geschrieben.
Als Dozent bei der Volkshochschule Koblenz leitet er da auch schon viele Jahre die Inline-Skater Kurse.

 

Im Rheinland-Pfälzischen Rollsport und Inliner Verband e.V. ist Helmut Pesch Fachreferent "Inline-Skaten".
Text.: V.u.

    

Bonner Post-Halbmarathon 2018

 

 

Beim 18.Bonner Post-Halbmarathon starteten am  

 

Sonntag, den 15.April 14 Gülser-Moselskater.

 

Bei sehr nassen Straßenverhältnissen fuhren die

 

Skater folgende Ergebnisse ein.(siehe Tabelle)

 

Jann Christians und Lilia Muders belegten jeweils

 

den 1.Platz in ihren Altersklassen.

 

Tolle Leistung von allen Teilnehmern.

 

v.l.Lilia Muders, Istvan Königsberger,Susanne Schneider,Claudia Weber,Sabine Merfeld, Jörg Emmerich, Heike Schulze,Andreas Nortmann, Birgit Brod, Peter Schulze,Joachim Brod es fehlen: Jann Christians,Johann Fast,Andrea Hamacher,

                             

                                     Platz        AK-Platz                   Zeit                 

Brod, Joachim                 87             15                     01:15:41

Brod, Birgit                   68               5                    01:15:37

Christians, Jann              82                1                    01:13:19

Emmerich, Jörg              24                4                    00:51:46

Fast, Johann                   57                4                     01:02:23

Hamacher, Andrea          26               4                     01:03:55

Königsberger, István       30              6                     00:53:33

Merfeld, Sabine               30              6                    01:04:16

Muders, Lilia                     4             1                     00:52:05

Nortmann, Andreas          66          10                     01:03:42

Schneider, Susanne          30             6                     01:04:16

Schulze, Peter                  76           10                     01:10:57

Schulze, Heike                 51           10                     01:10:56

Weber, Claudia                 26             4                01:03:46

  Beim Blütenfestumzug am 29 April,

begeisterten rund 50 Mosel-Skater die

Zuschauer!


Bei sommerlichen Temperaturen und gut gelaunten Mosel-Skatern, war der Blütenfestumzug in Koblenz-Güls wieder ein voller Erfolg!

Die Zuschauer klatschen vor Begeisterung, als die Skater entweder im Windschatten hintereinander oder in Dreierreihen an ihnen vorbeirollten.

Wie immer fiel in die Gruppe der Moselskater durch viel Bewegung auf, die den Besuchern positiv ins Auge strahlte.

Eingekesselt von 2 Musikbands, konnten sich die Gruppe entscheiden, ob sie sich im Takt der Trommeln oder im Rhythmus der 70ziger Schlager bewegten.

Vor dem Start des traditionellen Gülser-Blütenfestumzuges, gab es noch frische Fleischwurst mit Brötchen und viele leckere Sachen.Auch für Getränke hatte das Orgateam bestens gesorgt.

Vier geschmückte Bollerwagen, mit Schuhen und Getränken,wurde von der Vereins-Fußgruppe ebenfalls durch Güls gezogen.

Spaß hat`s gemacht! Waren sich am Ende alle einig.
 

Ein tragisches Ereignis traf die Sportwartin des Vereins. Sie verlor eine Schraube an einer Rolle und konnte nicht weiterrollen. Hatte sie etwa ihr Material nicht richtig vor dem Start überprüft? Oder war es ein Materialfehler? 

Damit werden sich jetzt in den nächsten Tagen die angeforderten "Schraubenverlustermittler" beschäftigen müssen.... :-)

Herzlichen Dank an alle, die den Verein unterstützt haben:

Eltern der Inliner AG der GS Koblenz-Güls mit den AG Kindern
Vereinseltern, Orga-Team Gülser-Mosel-Skater,
Vorstand Gülser-Mosel-Skater und natürlich alle Aktiven

Saisonauftakttour 2018

 

Am Sonntag, den 6.Mai starteten neun Skater und ein Radfahrer bei herrlichem Wetter zur Saisoneröffnung.

 

Die Strecke führte von Mülheim-Kärlich nach Andernach. Dort wurde mit der Fähre nach Leutesdorf übergesetzt.

 

Die wohlverdiente Mittagspause verbrachte die Gruppe in geselliger Runde im Ley'schen Hof.

 

Anschließend ging es über die Neuwieder Rheinbrücke zurück zum Ausgangspunkt.

 

An diesem Tag waren Teilnehmer aus allen Trainingsgruppen vertreten.

 

Die Tour war ein gelungener Start in die Inlineskate-Saison.

 

Text:P.Claudy

       Inlinebasketballer aus Köln

 

             zu Gast in Koblenz

Am 18.05.18 nahmen die Kölner IBB´ler an einem Training in Koblenz teil. Nach vielen tollen Spielen kehrten die beiden Teams in der Pizzeria Mille Miglia ein und ließen dort bei sehr leckerem Essen den gemeinsamen Abend ausklingen.

„Das schreit nach Wiederholung“, da sind sich alle Spieler einig.

Demnächst soll ein Rückbesuch in Köln stattfinden.

Wir haben eine aktive Jugendgruppe.

 

Gestern Dienstag 05.06.2018 fand das 1. Treffen der Jugendgruppe der Gülser Mosel Skater statt.

 

11 wackere Skater mit ihrer Gruppenleiterin Andrea Hamacher und einer mutigen Mama wagten sich auf unbekanntes Terrain und verließen die vertraute, heimelige Skaterhalle am Fort Konstantin.

 

Sie fanden sich wieder auf dem harten Asphalt der Bahntrasse zwischen Ochtendung und Polch. Nach Erklärungen, Erläuterungen und auch einigen Ermahnungen wagte sich der leistungsmäßig bunt gemischte Haufen an die erste Steigung.

Schon früh zeigte sich, dass die einzelnen Teilnehmer nicht alle auf dem gleichen Leistungsstand waren. Dank der begleitenden Mama war ein langsameres Tempo jedoch kein Problem.

 

Unterwegs begegneten sie einer Spinne die auf einer Schranke Angst und Schrecken verbreitete und einer Raupe die ausgerechnet als sie anrollten den Asphalt überqueren wollte... oder halt - war es vielleicht doch keine Raupe sondern ein Igel? Man weiß es nicht. Der Raupenigel hat jedenfalls alle überlebt und so konnten einige Kilometer später frohen Herzens die "Häschen" (man munkelt es waren Kaninchen) mit "oh guck mal oh wie süüüß" begrüßt werden.

 

Besondere Freude hatten einige Teilnehmerinnen an Radfahren, Läufern und Spaziergängern die uns entgegenkamen. Sie wurden mit lautem freudigem Rufen begrüßt und der Gruppe angekündigt. Das fröhliche Geschnatter der Gruppe war nur durch kurze Sprinteinheiten etwas abzumildern.

 

Resümee: Es war ein bunter Haufen: vom erfahrenem, durchtrainierten Jungtalent bis zum "Straßenneuling" die bisher nur in der Halle skatete.

ALLE haben gekämpft und sich wacker geschlagen.

 

Sie sind gut 18km mit der Hauptgruppe geskatet und vor allem - sturzfrei.

Insgesamt ein toller Einstieg in die Jugendgruppe

"12. Güls Open"

am Samstag, den 18.08.2018

 

 

und wir haben die Möglichkeit, mit zu machen!

Bis jetzt möchten zwei von uns gerne dabei sein und benötigen noch mindestens eine/n Gleichgesinnte/n. 

 

Weitere Infos,s nochmals und Meldeschluss am 04.08.2018 unter:

 

patricia-cl@t-online.de

 

 

Eure Sportwartin Patricia

Fitnessgruppe startet mit 50 Km nach der Sommerpause

 

 

Wo die Täler des Flaumbaches und des Dünnbaches ins Moseltal münden, liegt der alte Ort Treis, seit 1969 mit Karden vereint.

Auf dem Foto fehlen Miriam die das Foto gemacht hat und Alexander der was wichtigeres zu tun hatte, als mit aufs Foto zu kommen. Er zog zuerst seine Inliner aus. Haben seine Füße weh getan?

 

Pressetext Vorankündigung Koblenzer
 
Skatenight am 2. August – mit Kinder Skaterunde
 
Skater rollen zur Ferieninsel Winningen
 
KOBLENZ. Zum Ende der Sommerferien bieten die Gülser-Mosel-Skater am Donnerstag, 2. August, eine ganz besondere Skatenight. Bei der Ferien-Insel-Tour gleiten die Inline-Skater und Rollschuhfahrer an der Mosel entlang bis zur Ferieninsel Winningen. Im Vorprogramm findet die diesjährige Kinder-Skaterunde statt.
 
Diese Tour durch das idyllische Moseltal, am kühlenden Wasser entlang, in die goldene Abendsonne hinein, erfreut sich seit 2016 bei Skater aus Nah und Fern großer Beliebtheit. Helmut Pesch von den Gülser-Mosel-Skatern: „Der Pausenstopp auf der Ferieninsel ist das besondere Highlight: Die Campingplatzgäste heißen uns mit Applaus willkommen, tanzen mit den Skatern im Mondschein und das Campingplatz Restaurant hält gekühlten Getränke bereit – kostenfrei. Wer mag, kann sich dort auch ein Eis gönnen.“ Bei dieser Tour fährt zum letzten Mal in dieser Saison der Diskwagen mit. DJ Jens Vogt spielt die aktuellen Sommerhits und die Skatenight-Hymne „Atemlos durch die Nacht“. Die flache Strecke ab/bis dem Gelände des Hauptsponsors Energieversorgung Mittelrhein (evm) im Moselbogen führt über die Kurt-SchumacherBrücke ans linke Moselufer. Sie ist insgesamt 22 Kilometer lang, für Jung und Alt geeignet. Denn neben dem Diskowagen fährt auch der evmBesenbus mit, in welchem ermüdete Skater jederzeit einsteigen können, auch für Teilstücke. Eingeladen sind dieses Mal nicht nur die großen Skater, sondern auch die kleinen. Denn im erweiterten Vorprogramm ab 18 Uhr gibt es die diesjährige Kinder-Skaterunde. Bis 19.15 Uhr drehen die jungen Inliner oder Rollschuhläufer mehrfach vom evm-Gelände aus die knapp ein Kilometer lange Runde im Moselbogen – nach Tempoansagen und mit Trinkpausen. Zum Abschluss gibt es für die Minis eine kleine, kühle Überraschung. Die Ferien-Insel-Tour startet um 20 Uhr. Gegen 22 Uhr kehrt der SkaterBandwurm zum Moselbogen zurück, wo der Rhenser Mineralbrunnen mit Durstlöschern wartet. Die Teilnahme ist frei und auf eigene Gefahr. Alle Skater müssen aber Helm und Protektoren tragen. Die Gülser Mosel-Skater verleihen in begrenztem Umfang Schutzausrüstung (gratis gegen Pfand). Der Vorsitzende Pesch erwartet viele Teilnehmer und weist augenzwinkernd darauf hin: „Wer zu zuerst kommt, leiht zuerst.“
 
Info und Newsletter-Abo unter:
 
www.koblenzer-skatenight.de.

Trainingsgruppe "Zusammen Aktiv" auf Tour

 

Wer das Abenteuer sucht und die Herausforderung liebt …

 

… sollte sich der Zusammen aktiv-Gruppe mittwochs anschließen. Eine Herausforderung stellten die knapp 46 km am Mittwoch, 13. Juni mit verschieden steilen und langen Steigungen für die 7 Skaterinnen und Skater und die begleitende Radfahrerin dar.

 

Von Güls aus ging es über Metternich, Rübenach nach Bassenheim. Nach Ochtendung wurde Saffig erreicht; damit war nach Aussage des Trainers „das Schlimmste geschafft“.

 

Der Weg zurück nach Güls führte über Miesenheim, Weißenturm, Urmitz-Bahnhof, durch Mühlheim Kärlich und schließlich durch das Industriegebiet Koblenz Nord.

 

Abenteuerlich wurde die Tour vor allem durch die unterschiedlichen Beläge: angefangen bei traumhaften Asphalt über Pflaster, Schotterpisten und Feldwegen; es war alles dabei.

 

Der Trainer Helmut musste mitunter einiges an Motivationsarbeit leisten, aber der Spaß blieb bei der Abenteuertour auf keinen Fall auf der Strecke, denn „nur Geradeausfahren ist ja langweilig“.

 

Mit der Hoffnung darauf, dass das nächste Training vielleicht ein bisschen langweiliger wird …

 

Claudia Weber

Foto: Franz Müller

Tal Total

 

Am 24.06.18, starteten wir von der CGM-Arena, um bei Tal total kräftig mit zu mischen.

 

Die kleinere Gruppe skatete linksrheinisch bis nach Boppard und nach einer stärkenden Pause im Ruder Club zurück. Hier wechselte eine Skaterin aus der anderen Gruppe und gemeinsam legten sie ca. 42 km zurück.

 

Die größere Gruppe skatete zunächst rechtsrheinisch und machte nach der Fähre in St. Goar eine kurze Pause. Die wohlverdiente Pause wurde am Campingplatz "Sonneneck" bei Rhens eingelegt. Zwei Jungs einer Skaterin begleiteten sie beständig bis Boppard auf dem Rad.

Insgesamt rollten sie ca. 70 km.

 

Ein Ehepaar gesellte sich später zur größeren Gruppe; sie fuhren bis nach Kaub.

 

Ihr seht, es war heute bunt durchmischt und für jeden war etwas dabei. Außerdem gefiel es uns allen gut, da das Wetter mit spielte. Da machte der kleine Teernahtpatzer einer Skaterin auch nichts mehr.

 

Text: Sportwartin Patricia Claudy

Pressetext Vorankündigung

Koblenzer Skatenight 28.06.2018

 

Skater rollen erstmals an Mosel entlang nach

Kobern-Gondorf

 

KOBLENZ/REGION. Die Premiere, das Highlight der Saison, der Knaller zu Beginn der Sommerferien: Die Skatenight der Gülser-Mosel-Skater am kommenden Donnerstag rollt auf der Layer/Dieblicher Seite bis nach Kobern-Gondorf und auf der Winninger/Gülser Seite zurück nach Koblenz. Auch Teilabschnitte sind möglich.

 

„Wir haben lange für die 34 Kilometer Moseltal-Tour gekämpft“, sagt der Vorsitzende der Gülser-Mosel-Skater, Helmut Pesch, „und konnten mit unserem Konzept in diesem Jahr nun alle Genehmigungsstellen überzeugen.“

 

Aber nur mit der besonderen Unterstützung der Sponsoren evm Gruppe und Rhenser Mineralbrunnen ist im „Lange-hell-Monat-Juni“ diese Tour möglich: Die evm fährt mit einem großen Gelenkbus mit, in den ermüdete oder zu langsame Skater kostenfrei einsteigen können – auch für Teilstücke. Der Vorsitzende des Sportvereins: „Um die 34 Kilometer vor Einbruch der Dunkelheit zu schaffen, müssen wir mit einer Grundgeschwindigkeit von etwa 15 km/h skaten. Das ist für die meisten Skater aber überhaupt kein Problem, für Jugendliche erfahrungsgemäß generell nicht. Außerdem legen wir zwei Pausen unterwegs ein, damit der Verkehr vorbeifließen kann.“ Unter der Winninger Brücke und in Kobern-Gondorf (Parkplatz am Moselvorplatz, gegen 21.30 Uhr) spendiert der Rhenser Mineralbrunnen Durstlöscher, ebenso im Ziel. Die Zimmerei Dötsch aus Metternich organisiert die Logistik, der Lauftreff Untermosel hilft bei der Ausgabe.

 

Für gute Stimmung unterwegs und an den Pausenstopps sorgt DJ Jens Vogt. Ein eigenes Getränk und ggf. einen Snack sollten die Teilnehmer aber mitbringen – sicher verpackt im Rucksack.

 

Apropos Sicherheit: Für alle Teilnehmer besteht Protektoren- und Helmpflicht. Der Vorsitzende: „Wir verleihen kostenfrei Schutzausrüstungen gegen Pfand. Unser Kontingent ist aber beschränkt – wer zuerst kommt, leiht zuerst!“ Das Vorprogramm mit Musik, Gewinnspiel und Service am Start/Ziel-Punkt evm im Moselbogen beginnt um 19 Uhr. Nach einem gemeinsamen Warm-up geht es pünktlich um 20 Uhr auf die Piste. Gegen 22.30/22.45 Uhr ist die Rückkehr geplant. Polizei, Deutsches Rotes Kreuz und das Autohaus Scherhag sichern die Teilnehmer ab. „Natürlich können Skater auch in Kobern-Gondorf aussteigen und direkt mit dem Zug nach Koblenz zurückfahren bzw. dort erst einsteigen. Die Teilnahme an der Skatenight ist kostenfrei und auf eigene Gefahr. Detailinfos unter www.koblenzer-skatenight.de.

Pressetext Koblenzer Skatenight

Vorankündigung Tour 07.05.2018

Liebe Skaterin, lieber Skater,

 

…drei…zwei…eins: Am kommenden Donnerstag, 17. Mai, rollt die Auftakttour der Koblenzer Skatenight 2018. Und wir hoffen, Du bist dabei!

Wir rollen eine leichte, 14 km lange Tour. Den Besenbus im Schlepptau – wenn Du zum Saisonstart außer Atem kommst, kannst Du jederzeit einsteigen, auch für Teilstücke.

 

Start und Ziel ist das Gelände unseres Sponsors Energieversorgung Mittelrhein (evm) im Moselbogen; siehe www.koblenzer-skatenight.de. Kostenfreie Parkplätze sind auf dem Gelände und im Umfeld ausreichend vorhanden.

 

Um 19 Uhr beginnt das Vorprogramm mit Warm-up-Musik und Schutzausrüstungsverleih (kostenfrei gegen Pfand, 10 € für Helm, 10 € für Schoner oder Personalausweis, Sachwert wie Handy oder Autoschlüssel). Außerdem bieten wir ein Technik-ABC an. Hier kannst Du nochmals die Grundtechniken wie Bremsen, Sicherer Stand und Kurventechnik unter fachkundiger Anleitung trainieren. Denn Sicherheit ist uns ja sehr wichtig.

 

Bei unserem SAFETY-FIRST-Gewinnspiel prüfen wir in diesem Jahr, ob Du in Sachen Wunsch-Erfüllung sicher bist. Denn unser Motto 2018 lautet ja: Wir erfüllen Herzenswünsche (etwa mit der Moselbrückentour nach Kobern-Gondorf im Juni). Nach jeder Tour verlosen wir eine 10er Karte für das Freibad Oberwerth (vom Sport- und Bäderamt und unserer Schirmherrin Bürgermeisterin Marie-Theres Hammes-Rosenstein zur Verfügung gestellt), eine evm-Retroleuchte und K2-Fanartikel.

 

Pünktlich um 20 Uhr ist der Start. Wir rollen durch die Goldgrube zum Oberwerth. Hier begrüßt und erfrischt uns der Sportbund Rheinland oberhalb der Rheinwiese. Nach der Pause fahren wir am Kurfürstlichen Schloss vorbei in die Innenstadt und dann zurück zum Moselbogen.

Im Ziel erwartet uns auch in diesem Jahr wieder der Rhenser Mineralbrunnen mit prickelndem Wasser und leckerem Silvetta – der Kultlimonade, die wieder da ist. Wir sind sehr froh, dass Rhenser uns wieder sponsert!

 

Abgesichert wird der Skaterbandwurm übrigens von 40 Ordnern der Gülser-Mosel-Skater (bei Unsicherheit unterwegs bitte frühzeitige Kontaktaufnahme!), der Polizei und dem Deutschen Roten Kreuz sowie unserem Autohaus Scherhag-Abschlusswagen. Danke allen für das Engagement!

Presstext Koblenzer Skatenight 07.05.2018

Rückblick

1.Koblenzer Skatenight 2018

Stadtteil-Auftakttour
400 Skater eröffnen die Skatenight-Saison


KOBLENZ. Bei schönem – wenn auch noch nicht sommerlich-warmen –Wetter und bester Stimmung rollte am vergangenen Donnerstag die erste Koblenzer Skatenight.

Vom Gelände der evm im Moselbogen ging es durch die Goldgrube zum Oberwerth, wo der Sportbund Rheinland die Teilnehmer zur Pause begrüßte und erfrischte (Bild).

Die Saisonauftakttour war von den Gülser-Mosel-Skatern mit 14 Kilometern bewusst „kurz“ geplant, damit der Einstieg allen Skatern und Rollschuhfahrern leichtfällt.

Die nächste Tour ist 19 Kilometer lang und rollt nach Rübenach und Bubenheim.

Dann fährt außer dem Besenbus auch wieder der Musikwagen mit und macht den Teilnehmern mit „fetten Beats ordentlich Beine“.

Pressetext Koblenzer Skatenight Vorankündigung Tour 07.06.2018

Gülser-Mosel-Skater e.V.
KOBLENZER SKATENIGHT 2018
Presseinformation

Am 7. Juni rollt die zweite Koblenzer Schängel Skatenight
Fette Beats machen den Inline Skatern Beine

KOBLENZ. Bei der Skatenight am Donnerstag fährt zum ersten Mal in dieser Saison der Diskowagen mit DJ Jay-Pee mit. Auf der Tour nach Rübenach und Bubenheim – die Toptour im Vorjahr – sorgt er mit Musik und Partylicht für extra Power.

Die Juni-Tour der Gülser-Mosel-Skater startet und endet auch wieder im Moselbogen, allerdings vom Gelände der Energieversorgung (evm) gegenüber. Teilnehmer werden gebeten, Parkflächen im Umkreis zu nutzen.

Das Vorprogramm mit Musik, Safety-First-Gewinnspiel und Schutzausrüstungsverleih (kostenfrei, gegen Pfand) beginnt um 19 Uhr. Nach einem fetzigen Warm-up setzt sich der Skaterbandwurm um 20 Uhr in Bewegung: über die Kurt-Schumacher-Brücke nach Metternich, am
Bundeswehrzentralkrankenhaus vorbei nach Rübenach und vor dort aus nach Bubenheim. Die Lidl-Markt im Gewerbepark B9 begrüßt und erfrischt die Teilnehmer. Nach der Pause rollen die Skater über Metternich zum Moselbogen zurück. Hier wartet der Rhenser Mineralbrunnen mit
kostenlosen Durstlöchern. Die Tour ist 19 Kilometer lang. Wie immer fährt der evm-Besenbus mit, in den Teilnehmer jederzeit einstigen können, auch für Teilstücke, etwa am
Anstieg zwischen Metternich und Bubenheim.

Der Vorsitzender der Güler-Mosel-Skater, Helmut Pesch, betont aber: „Im Vorjahr sind auch Dank der Musikpower alle Skater aus eigener Kraft den Anstieg hoch gekommen. Und
wegen der insgesamt tollen Resonanz wiederholen wir die Tour in diesem Sommer – und hoffen auf noch mehr Teilnehmer, 600 waren es 2017! Den Diskowagen ermöglicht übrigens die Lotto-Stiftung mit ihrer Unterstützung“.

Pressetext Koblenzer Skatenight 07.06.2018

Rückblick

Skater im Wetterglück

 

KOBLENZ.

 

Schwere Unwetter in Teilen des Landes, aber ideale Bedingungen für Skater und Rollschuhfahrer bei der Skatenight

 

Am Donnerstag rollten die Rübenacher-Höhen-Tour mit rund 450 Teilnehmern. „Ohne den Regenschauer am Nachmittag und die Gewitterwolken am frühen Abend, hätten wir locker die 500er Marke gekappt“, ist sich der Vorsitzende der Gülser-Mosel-Skater sicher. Die Wagenmutigen genossen auf jeden Fall die tolle Strecke und gute Stimmung unterwegs. Denn erstmals in der Saison fuhrt der Diskowagen mit DJ Jens Vogt mit. Der Lidl-Markt im Gewerbepark B9 richtete den erfrischenden Pausenstopp aus.

 

Die nächste Skatenight rollt am 28.06.2018. Zu beginn der Sommerferien steht dann die besondere Moselbrückentour nach Kobern-Gondorf an.

Infos unter: www.koblenzer-skatenight.de.

 

 

Die nächste Skatenight rollt am 28. Juni. Zu Beginn der Sommerferien steht dann die besondere Moselbrückentour

1.Koblenzer Skatenight 2018

 

          Stadtteil-Auftakttour

 

 

400 Skater eröffnen die Skatenight-Saison

 

KOBLENZ. Bei schönem – wenn auch noch nicht sommerlich-warmen –Wetter und bester Stimmung rollte am vergangenen Donnerstag die erste Koblenzer Skatenight.

Vom Gelände der evm im Moselbogen ging es durch die Goldgrube zum Oberwerth, wo der Sportbund Rheinland die Teilnehmer zur Pause begrüßte und erfrischte (Bild).

Die Saisonauftakttour war von den Gülser-Mosel-Skatern mit 14 Kilometern bewusst „kurz“ geplant, damit der Einstieg allen Skatern und Rollschuhfahrern leichtfällt.

Die nächste Tour ist 19 Kilometer lang und rollt nach Rübenach und Bubenheim.

Dann fährt außer dem Besenbus auch wieder der Musikwagen mit und macht den Teilnehmern mit „fetten Beats ordentlich Beine“.

 

Vormerken: Donnerstag, 7. Juni. Detailinfos unter

 

www.koblenzer-skatenight.de

 

Text:R.Geifes