Gruppendefinitionen

 

Welche Gruppe für mich? Bei den Gülser-Mosel-Skatern gibt es viele Trainingsangebote (siehe Trainingsplan). Bei Fragen, wo man am besten aufgehoben ist, stehen Euch die Übungsleiter und auch der Vorstand zur Verfügung. Hier eine Orientierungshilfe:

 

Familie und Anfänger (Erwachsene)
Hier werden keine grundlegenden Fähigkeiten erwartet. Ziel dieser Gruppe ist es, Grundkenntnisse im sicheren Skaten und Bremsen mit dem Stopper zu erlernen.

 

Fitness
Grundvoraussetzung: sicheres Bremsen mit dem Stopper.Ziel dieser Gruppe: Verbesserung der Technik, Übersetzen in der Kurve, Skaten im Windschatten, Aufbau der Grundkondition,

Trainingstouren von ca. 25 Km.

 

"Zusammen aktiv" (Feste Gruppe) Außensaison Mittwoch,Wintersaison Donnerstag

Grundvoraussetzung: sicheres Bremsen mit dem Stopper auch im Berg und eine regelmäßige Teilnahme

Entwicklung der Gruppe:

Ausbau der Grundkondition sowie der Technik.

Ziel der Gruppe:

Eine Strecke von 42km unter zwei Stunden zu skaten.

Zusatzinformation:

Der Treffpunkt zum Training in der Außensaison ist um 18 Uhr am Busparkplatz in Güls.

Falls es einen anderen Startpunkt gibt informiert der Trainer die Gruppe bis 14 Uhr.

 

Fortgeschrittene Innensaison Donnerstag (Feste Gruppe) Außensaison MITTWOCH

Voraussetzung: sicheres Bremsen mit dem Stopper auch im Berg und eine regelmäßige Teilnahme. Die Gruppe hat als Einstiegsvoraussetzung die Fähigkeiten, die in der Fitness-Gruppe als Ziel definiert sind.

Sie stellt die nächste Stufe in der Entwicklung dar.

Ausbau der Grundkondition sowie der Technik, T-Stopp, vorwärts bzw. rückwärts Übersetzen in der Kurve, usw.;

Trainingstouren von ca. 40km Länge.

 

Es besteht eine Abmeldepflicht am Trainingstag bis spätestens 15.00Uhr.

 

Fortgeschrittene-Montag (Feste Gruppe) NUR in der Außensaison!!!

Voraussetzung: sicheres Bremsen mit dem Stopper auch im Berg und eine regelmäßige Teilnahme.

Die Gruppe hat als Einstiegsvoraussetzung die Fähigkeiten, die in der Fortgeschrittenen-Mittwochsgruppe als Ziel definiert sind. Sie stellt die nächste Stufe in der Entwicklung dar. Ausbau der Grundkondition und Schnelligkeit über längere Strecken.

Trainingstouren von 35-50km Länge.

Durchschnittliche Geschwindigkeit auf flacher Strecke mind.20km/h. Schnelleren Skatern wird die Möglichkeit gegeben noch schneller zu fahren.

Gerollt wird vorwiegend auf Radwegen und stillgelegten Bahntrassen.

 

Bei Verhinderung besteht eine Abmeldepflicht.

 

Inline-Basketball (Feste Gruppe)

Neben dem Spaß am Spiel mit dem Ball, ist hier das Ziel die Bildung einer homogenen Mannschaft. Diese Gruppe trainiert nicht nur gemeinsam, sondern beteiligt sich auch aktiv an Turnieren.

 

Kindertraining (Feste Gruppe)
Das Kindertraining wird zu den freien Gruppen gerechnet, jedoch beträgt das Mindestalter drei Jahre. Innerhalb des Kindertrainings werden drei Leistungsgruppen unterschieden:
1. Gruppe: Hier geht es in erster Linie darum, spielerisch die Inliner „kennen zu lernen“ und die Angst vor dem Rollen zu verlieren. Auch die richtige Körperhaltung wird hier erlernt.
2. Gruppe: In dieser Gruppe geht es hauptsächlich darum, das in der ersten Gruppe gelernte anzuwenden und zu erweitern (Haltungs-, Brems- und Fahrtechnik).
3. Gruppe: Wie in den beiden vorangegangenen Gruppen auch geht es hier um die richtige Haltung und die Festigung der Fahrtechniken. Hinzu kommt hier die Ausdauer aufzubauen.

 

Du darfst (Freie Gruppe)
Hier steht der Spaß im Vordergrund, „Jung“ und „Alt“ trainieren zusammen. Grundlagen des Skatens sollten jedoch beherrscht werden.

Was sind „Feste Gruppen“, „Leistungsdefinierte Gruppen“ und „Freie Gruppen“? Hier die Grundrichtungen:

1. Feste Gruppen:
Sie definieren sich im Wesentlichen dadurch, dass hier eine möglichst regelmäßige Teilnahme und auch ein gewisser Leistungsstand erforderlich ist. Damit wird gewährleistet sein, dass die Übungsleiter ihr Training besser planen können und dieses auch zielgerichteter erfolgen kann. Für die Mitglieder hat dies den Vorteil, dass die Gruppe einen relativ gleichen Leistungsstand hat und Übungs- und Trainingsinhalte gezielt auf die Weiterentwicklung der Gruppe ausgerichtet werden können.
Diese Gruppen finden sich im Wesentlichen im Sinne einer Mannschaft oder Teams zusammen.
Wichtig! Der Begriff „Feste Gruppen“ bedeutet nicht, dass keine weiteren Vereinsmitglieder in diese Gruppen einsteigen können. Ein Einstieg ist nach Rück- bzw. Absprache mit den Übungsleitern jederzeit möglich.


2. Freie Gruppen:
Für diese Gruppen gibt es keine Festlegungen.